• bld04.jpg
  • bld10u.jpg
  • bld12u.jpg
  • bld18.jpg
  • bld01.jpg



SCHIMMELPILZE
AM DACHSTUHL


Holzwurmbefall in Kirchen und Orgeln?

Hier kann Ihnen geholfen werden

MYKOTHEK

kirche                              orgel

Zugriffe: 6695

 

HYPHEN, MYZEL, FRUCHTKÖRPER

 

myphen1Während der Entwicklung der Schimmelpilze unterscheidet man die vegetative Phase (Wachstumsphase) und die generative Phase (Vermehrungsphase). In der Wachstumsphase, die mit dem bloßem Auge nicht erkennbar ist, bildet der Schimmelpilz fadenartige, meist farblose Zellfäden (Hyphen), die in ihrer Gesamtheit Myzel genannt werden.

Das Myzel kann sich im Substrat entwickeln (Substratmyzel) oder auf der Substratoberfläche, um sich von dort aus in den Luftraum zu erheben (Oberflächenmyzel). Beim Myzel handelt es sich also um das "Wurzelgeflecht" des Pilzes, welches sich im Untergrund des befallenen Materials befindet. Mit zunehmender Verdichtung werden dann erste dunkle Punkte erkennbar: umgangssprachlich Stockflecken.

Schon von ihnen geht der typisch modrige Geruch aus, der auch dem Fruchtkörper zu Eigen ist. Dieser zeigt sich, anders als beliebte Waldpilze, als unansehnlicher flächiger, filziger Belag auf der Oberfläche von Wänden usw.. Der Fruchtkörper ist verantwortlich für die Produktion der Sporen.