• bld13u.jpg
  • bld18.jpg
  • bld06u.jpg
  • bld15u.jpg
  • bld17.jpg



SCHIMMELPILZE
AM DACHSTUHL


Holzwurmbefall in Kirchen und Orgeln?

Hier kann Ihnen geholfen werden

MYKOTHEK

kirche                              orgel

Zugriffe: 5829

 

NAHRUNG UND LEBENSBEDINGUNGEN

nahrung1

 

 

Wie die nachstehende Tabelle zeigt, stellen die Schimmelpilze sehr geringe Ansprüche an ihre Lebensbedingungen, wobei die Feuchtigkeit die entscheidende Rolle für das Wachstum spielt.

 

 

 

  Einfluß

  Optimale Bedingungen

  extreme Bedingungen

  Luftfeuchte

  ab 90%

  ab 60 %

  Temperatur

  20-30°C

  0-45°C

  ph-Wert

  4,5-6,5 (leicht sauer)

  2-8

  Licht

  nicht erforderlich

  Atmosphäre

  geringste Mengen an Sauerstoff reichen; ein steigender
  Kohlendioxidgehalt hemmt die Wachstumsgeschwindigkeit  

  Nährsubstrat  

  Alles organische Material

  Hausstaub

 

nahrung1Merke: Zugluft ist schädlich für Schimmelpilze!

Aus den Lebensbedingungen der Schimmelpilze lassen sich die Forderungen für einen vorbeugenden Bestandsschutz ableiten wie

  • Sauberkeit
  • relative Luftfeuchtigkeit unter 55%
  • Temperatur unter 20°C
  • Konstantes Raumklima (und damit weniger Kondensation)
  • Verwendung von alkalischen Materialien
  • ausreichende Belüftung

Diese Bedingungen verhindern zwar nicht eine Kontamination mit Schimmelpilzsporen, aber das Auskeimen und damit die Schädigung durch Schimmelpilze wird deutlich verringert.