• bld12u.jpg
  • bld17.jpg
  • bld13u.jpg
  • bld18.jpg
  • bld08u.jpg



SCHIMMELPILZE
AM DACHSTUHL


Holzwurmbefall in Kirchen und Orgeln?

Hier kann Ihnen geholfen werden

MYKOTHEK

kirche                              orgel

Epicoccum nigrum

Epicoccum nigrum: Der Schimmelpilz Epicoccum nigrum ist ein weltweit verbreiteter Saprophyt und gehört zu den Schwärzepilzen. Er kommt häufig auf Papier, Textilien und auf Insekten vor. Er ist ein häufiger, sekundärer Besiedler abgestorbener Teile diverser Pflanzen. Hier erscheinen die Kolonien oft als schwarze, kleine Pusteln. Die Abtrennung der Konidien von den Konidiophoren erfolgt aktiv, sie werden regelrecht fortgeschleudert, der Konidientransport findet dann passiv durch den Wind statt. Epicoccum ist ein sehr häufig anzutreffender Bestandteil des Aeroplanktons.

            

Sein Wachstumsoptimum liegt zwischen 23-28 °C, sein Minimum bei –3 bis +4 °C. Bei 45 °C stellt er das Wachstum ein. Er bevorzugt den pH-Bereich zwischen 5-6, wächst jedoch auch bei pH-Werten von 3-9. Nahes UV-Licht fördert die Sporulation.

Epicoccum nigrum ist ein Mykotoxinbildner und produziert das antimykotische, phototoxische Flavipin sowie Ergosterol. Die Konidien können durch Inhalation Allergien erzeugen. Der Pilz wurde auf der menschlichen Haut und im Sputum nachgewiesen.