• bld23.jpg
  • bld27.jpg
  • bld26.jpg
  • bld03.jpg
  • bld20.jpg



SCHIMMELPILZE
AM DACHSTUHL


Holzwurmbefall in Kirchen und Orgeln?

Hier kann Ihnen geholfen werden

MYKOTHEK

kirche                              orgel

Clonostachys rosea

Clonostachys rosea: Clonostachys rosea ist weit verbreitet, wächst im Erdboden und in verrottenden Pflanzenteilen, wobei er besonders in stark verrottendem pflanzlichem Material nicht selten gefunden wird. Clonostachys rosea ist die Nebenfruchtform (Anamorph) des Schlauchpilzes Bionectria ochroleuca aus der Familie der Bionectriaceae; dieser Schimmelpilz gehört zur nichtsystematischen Gruppe der imperfekten Pilze. Clonostachys rosea bildet pinselartige Konidienträger, an deren Enden asexuelle Sporen (Konidien) gebildet werden, die Kolonien sind im Reifezustand rosa gefärbt.

        

Relativ selten wird die Hauptfruchtform (Teleomorph) gefunden, die durch die sexuelle Fortpflanzung charakterisiert ist. Die sexuell gebildeten Sporen entstehen in Schläuchen (Asci). Der Pilz kann andere Pilzarten (vor allem Kleinpilze wie Schimmelpilze etc.) besiedeln und parasitieren. In geschwächten Pflanzen kann C. rosea auch zum Parasiten werden und in weitere Teile der Pflanze vordringen. C. rosea kann ein weites Spektrum vom mikroskopischen Pilzen besiedeln und parasitieren, so zu Beispiel auch Verticillium-Arten, die große Schäden in Baumschulen, Gärtnereien und Obstbaubetrieben verursachen können.