• bld22.jpg
  • bld04.jpg
  • bld05.jpg
  • bld03.jpg
  • bld15u.jpg



SCHIMMELPILZE
AM DACHSTUHL


Holzwurmbefall in Kirchen und Orgeln?

Hier kann Ihnen geholfen werden

MYKOTHEK

kirche                              orgel

Zugriffe: 5154

 

WICHTIGE ARBEITSSCHUTZMASSNAHMEN

 

arbeitsschutz1Tätigkeiten, bei denen Arbeitnehmer Belastungen mit Schimmelpilzen und Actinomyceten ausgesetzt sind, sind als - nicht gezielte - Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen in die Risikogruppe 1 und 2 gemäß Biostoffverordnung einzustufen. Außerdem liegt eine Gefährdung durch sensibilisierende Gefahrstoffe vor, da Schimmelpilz- und Actinomyceten-haltiger Staub als sensibilisierender Gefahrstoff eingestuft ist. Zu berücksichtigen sind z.B. die Anforderungen der nachfolgenden Regelungen:

  • Biostoffverordnung

  • TRBA 400 (Technische Regel Biologische Arbeitsstoffe)
    "Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen"

  • TRBA 460 "Einstufung von Pilzen in Risikogruppen"

  • TRBA 461 "Einstufung von Bakterien in Risikogruppen"

  • TRBA 500 "Allgemeine Hygienemaßnahmen: Mindestanforderungen"

  • TRGS 540 (Technische Regel Gefahrstoffe)
    "Sensibilisierende Stoffe"

  • TRGS 524 "Sanierung und Arbeiten in kontaminierten Bereichen"

  • TRGS 907 "Verzeichnis sensibilisierender Stoffe"