• bld07u.jpg
  • bld20.jpg
  • bld11u.jpg
  • bld26.jpg
  • bld12u.jpg



SCHIMMELPILZE
AM DACHSTUHL


Holzwurmbefall in Kirchen und Orgeln?

Hier kann Ihnen geholfen werden

MYKOTHEK

kirche                              orgel

Zugriffe: 6620

 

LANGFRISTIGE MASSNAHMEN

 

lmassnahmen1Eine Sanierung von schimmelpilzbefallenem Material muß das Ziel haben, die Schimmelpilze vollständig zu entfernen. Eine bloße Abtötung von Schimmelpilzen reicht nicht aus, da auch von abgetöteten Schimmelpilzen allergische und reizende Wirkungen ausgehen können. Bei der Sanierung von Schimmelpilzbefall können sehr hohe Konzentrationen an Sporen freigesetzt werden. Eine Sanierung sollte daher nur unter geeigneten Sicherheits- und Arbeitsschutzbedingungen von fachlich qualifizierten Personen durchgeführt werden. Da ein gesundheitliches Risiko bei der Schimmelpilzsanierung nicht auszuschließen ist, sollten Personen wie z.B. Allergiker oder Vorgeschädigten mit chronischen Atemwegserkrankungen oder geschwächtem Immunsystem derartige Arbeiten nicht ausführen. Der Sanierungsaufwand muß dem Schaden entsprechen und der Art der Raumnutzung angepaßt werden. Dabei spielen u.a. eine Rolle:

  • Größe der befallenen Fläche

  • Stärke des Befalls

  • Tiefe des Befalls (nur oberflächlich oder auch in tieferen
    Schichten eingewachsen)

  • Vorkommende Schimmelpilzarten (Allergierisiko, Infektionsrisiko, Toxine)

  • Art der befallenen Materialien

  • Art der Nutzung (Lagerraum, Archiv, Wohnraum, Kindergarten, Krankenhaus)