• bld03.jpg
  • bld24.jpg
  • bld15u.jpg
  • bld14u.jpg
  • bld05.jpg



SCHIMMELPILZE
AM DACHSTUHL


Holzwurmbefall in Kirchen und Orgeln?

Hier kann Ihnen geholfen werden

MYKOTHEK

kirche                              orgel

Aspergillus

Aspergillus: Aspergillus-Arten gehören zu den häufigsten und am weitesten verbreiteten Pilzen. Sie kommen auf allen möglichen organischen Substraten vor. Viele Aspergillus-Arten bilden Mykotoxine. Gefürchtet sind vor allem die Aflatoxine. Hierbei handelt es sich um die stärksten natürlich vorkommenden, oral aufnehmbaren kanzerogenen Verbindungen. Eine exakte Artbestimmung ist nicht immer direkt möglich. Hierzu sind oft Selektivnährmedien und anschließende, weitere Laboruntersuchungen erforderlich.

Aspergillus-Arten können Allergien auslösen. Aspergillosen, d. h. Infektionen der Lunge oder anderer Organe, meist durch Aspergillus flavus hervorgerufen, sind eine ernsthafte Gefahr. Sporen von Aspergillen können über viele Jahre keimfähig bleiben. Sie treten meist bei geschwächten Personen (z. B. durch Krebs, Chemotherapie, Kortison, Diabetes, AIDS) und bei Menschen, die einer hohen Schimmelpilzbelastung ausgesetzt sind. Bei abwehrgeschwächten Menschen kann Aspergillus auch allergische Reaktionen auslösen oder sogar Organe wie Lunge, Magen, Darm und das Nervensystem befallen.